Wir garantieren

mit unserem guten Namen,

dass alle Spenden

ausschließlich im Sinne des Vereins

verwendet werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Etwas gegen Armut und Benachteiligung in der Welt zu tun ist für mich eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Ich möchte mich solidarisch zeigen gegenüber jenen, deren Menschen- und Kinderrechte, die für uns selbstverständlich sind, im Hinblick auf ihre Grundbedürfnisse nicht erfüllt sind. Ich bin im Verein, weil hier die Armut - aber auch die Hilfe - ein Gesicht bekommen hat. Das berührt mich tief im Herzen. Es hilft den Menschen und es hilft mir, an das Gute in der Welt zu glauben.

 

Kornelia Stille-Schröder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum bin ich im Verein? - Hier übernehmen junge Menschen Verantwortung dafür, dass Kinder in einem ärmeren Land Zugang zu Bildung und die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben erhalten. Das möchte ich gerne unterstützen.

 

Bernd Sander
 

 

 

Seit meiner Schulzeit bin ich mit Johanna befreundet. Schon damals haben mich ihre Erzählungen über die Verhältnisse vor Ort und die verschiedenen Schicksale der Kinder, aber auch das Engagement meiner Freundin, sehr bewegt. Als sie nun zuhause das Erlebte nicht loslassen wollte und sie sich entschloss, von hier aus weiterhin etwas für die Kinder, die ihr so ans Herz gewachsen waren, zu tun, konnte ich kaum anders, als selbst dabei zu sein. Der Verein ist für mich ein Zeichen dafür, dass man auch durch kleine Anfänge viel bewegen und verändern kann, manchmal mehr als durch große Träume und Pläne. Gerade dass es sich um ein überschaubares Themenfeld mit gezielter Orientierung an ghanaischen Kindern handelt, überzeugt mich davon, dass die Ideen zu Hilfestellungen und -leistungen auch wirklich ankommen. Anders als in großen Organisationen, wie "Greenpeace" oder "Brot für die Welt", bei denen ich als Laie und Einzelperson das Gefühl habe, meine Spende landet mehr im Verwaltungsapparat besagter Organisationen, als dass es tatsächlich in den ausgeschriebenen Projekten ankommt, bin ich mir hier dagegen sicher, dass meine Spende nicht nur den richtigen Weg findet, sondern auch in guten und engagierten Händen ist, und mein eigener Handlungsbeitrag etwas bewegen kann.

Ronja Wiesenmüller

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin Gründungsmitglied des Vereins "Hilfe für sozial benachteiligte Kinder in Ghana e.V.", weil ich von Johannas Erzählungen nach ihrer Rückkehr aus Ghana tief beeindruckt und zutiefst traurig ob des Schicksals der Kinder war und als Leiterin der Hildesheimer Tanz-Compagnie ARS SALTANDI spontan ein Benefizprogramm zur Finanzierung des Schulgebäudes initiiert habe. Da es sogar funktioniert hat - wie ein Wunder und nur durch Johannas eisernen Willen und der fundierten Unterstützung von Torsten - möchte ich, dass diese Aktion nicht einmalig, sondern nachhaltig ist.

 

Katrin Katholnigg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Ex-Schülerin arbeitet in dem Ghanaprojekt und hat mir oft brieflich über ihre Arbeit berichtet. Ich unterstütze das Projekt, weil es konkrete, wichtige Ziele verfolgt und das Geld nicht in anonyme Kanäle fließt.

 

Gerlind Mander

 

Ich bin im Verein, weil ich das Projekt großartig finde. Hier bin ich mir sicher, dass alles an richtiger Stelle ankommt. Es macht Freude zu sehen, dass man gemeinsam etwas bewirken kann und somit Positives stiften.

 

Brigitte Sander

   
   
   
   

  

Aktuelles

Große Ehre: Sirun und Petra beim Chief!

07/17 Große Ehre: Sirun und Petra beim Chief

Weiterlesen ...

Artikel in RuBS und Leine-Deister-Zeitung

07/17 Artikel in RuBS und Leine-Deister-Zeitung

Weiterlesen ...

Nasirt und Manzuaya malen ihre Wünsche...

07/17 Nasirt und Manzuaya malen ihre Wünsche...

Weiterlesen ...